Tchibo FOR BLACK ‘N WHITE im Test

Für das letzte Wochenende habe ich mir den Tchibo Kaffee FOR BLACK ‘N WHITE gekauft. Wie die Bohne schmeckt erfährst du in diesem Test. Mein Testergebnis ist auf alle Fälle sehr überraschend ausgefallen.

FOR BLACK 'N WHITE

FOR BLACK ‘N WHITE Kaffee von Tchibo/Eduscho

FOR BLACK 'N WHITEIch bekenne mich schuldig. Oftmals lasse ich mich gerne von Marketing zum Kauf verschiedener Produkte verführen. Gut, niemand ist davor gefeit. Diese Woche war ich bei mir in der Grazer Filiale von Tchibo/Eduscho. Schön öfters ist mein Blick auf den FOR BLACK ‘N WHITE Kaffee gefallen. Die Verpackung ist schlicht, modern und äußerst ansprechend im Design. Da das Wochenende eher trübe Aussichten bot, nahm ich ganz spontan eine Packung mit. Die perfekte Gelegenheit um meine Geruchs- wie Geschmacksnerven zu trainieren und der Passion für Kaffee zu frönen.

Bei diesem Blend wurden dunkle wie helle Arabica Bohnen gemischt und im Langzeitverfahren geröstet. Über die genaue Herkunft gibt es leider keine Info.

Das Produktversprechen: Ein Kaffee, der sich zum puren Genuss in Schwarz, wie auch Mischen mit Milch gleichermaßen eignet. Ohne dabei an Aroma bzw. Charakter zu verlieren.

Geruch und Geschmack

Bei der Auswahl vom FOR BLACK ‘N WHITE habe ich zu den ganzen Bohnen gegriffen. Da ich mehrere Zubereitungsarten ausprobierte, variierte ich den Mahlgrad je nach Bedarf.

FOR BLACK 'N WHITEDer frisch gemahlene Kaffee duftet sehr intensiv und kräftig. Die dunkel gerösteten Bohnen dominieren den Blend. Olfaktorisch ist ein herbes Kakaoaroma wahrzunehmen. Dieses mischt sich mit einem Anklang von Waldfrucht und leicht-frischer Erde. Im fertig zubereitete Kaffee tritt vor allem ein kräftig-holziger Duft hervor.

Geschmacklich ist der FOR BLACK ‘N WHITE eine interessante Angelegenheit. Ich brauchte einige Anläufe, um seinen Charakter zu definieren. Bei der Zubereitungsmethode wählte ich die klassische Filtermaschine sowie den Mokka-Kocher. Bei zweiter Variante fällt das Aroma einfach sehr viel kräftiger aus.

Schwarz genossen ist der FOR BLACK ‘N WHITE kräftig und äußerst vollmundig. Ein erdiges und rauchiges Aroma dominiert die Mischung. Säurespitzen wie überschlagene Bitterstoffe konnte ich nicht erschmecken. Positiv auffallend ist seine Cremigkeit im Mund. Leider war es das dann auch schon, denn der Kaffee bietet nur minimale Geschmackscharakteristika. Er entwickelt sich schnell wie kräftig am Gaumen, ist allerdings im Abgang eher unspektakulär und flach.

Neben Puristen richtet sich die Röstung an alle Milchfans. Hier zeigt die Mischung, was in ihr steckt. Der FOR BLACK ‘N WHITE behält hier seinen Charakter. Zwar fehlen ihm auch hier geschmackliche Höhepunkte, jedoch bekommt man einen kräftigen wie vollmundigen Milchkaffee. Selbst im Mischverhältnis 1:1 büßt er nichts von seinem Aroma ein. Aufgrund der geringen Säure kann er zudem nicht nur mit Kuhmilch, sondern ebenso mit allen Pflanzenmilchen genossen werden.

Bewertung vom Tchibo FOR BLACK ‘N WHITE

FOR BLACK 'N WHITEDer FOR BLACK ‘N WHITE hält im Grunde was er verspricht. Er eignet sich gleichermaßen für den puren Schwarzgenuss wie auch Milchzubereitungen. Am Gaumen ist er gekennzeichnet durch sein volles wie kräftiges Aroma mit Noten von Kakao und Erde. Im Abgang leider sehr flach und unspektakulär. Schwarz ist er mir persönlich zu bitter. Milchfans werden ihn schätzen, da er in Kombination seinen gesamten Geschmack behält. Spielt man sich etwas mit der Einwaage in der Filtermaschine, passt er sehr gut als besonderer Frühstückskaffee.

Tchibo BLACK ‘N WHITE

  • Name: Tchibo
  • Sorte: BLACK ‘N WHITE
  • Bohne: Arabica (ohne genaue Herkunftsbezeichnung)
  • Packungsgröße: 500 g bzw. 1000 g
  • Verpackung: Vakuumverpackung
2 Comments
  1. Hallo Micha,
    ich persönlich mag den Black & White am liebsten aus der Filtermaschine. Allerdings verwende ich hierzu viel weniger Kaffee als bei anderen Kaffees. Dann schmeckt er wirklich sehr gut zum Frühstück.
    Marianne

Leave a Reply

Your email address will not be published.