Qbo YOU-RISTA – smartes Kapselsystem mit Baristaqualität?

Wie schlägt sich Qbo im Alltag? Es ist ein Kapselsystem, welches Kaffee in Baristaqualität verspricht. Zu Einsatz kommen keine Kapseln aus Aluminium, sondern recyclebare Würfel aus 100% Kunststoff. Das patentierte PressBrew-Verfahren soll hochwertigen Koffeingenuss garantieren. Ich habe die Qbo YOU-RISTA schon seit langer Zeit im Einsatz und zeige sie euch im ausführlichen Testbericht.

 

Qbo Kaffee

Qbo YOU-RISTA – das Premiumsystem auf dem Prüfstand

Neben dem klassischen Filterkaffee verwenden viele Österreicher/innen Kaffeekapseln. Natürlich darf sowas in meinem Haushalt nicht fehlen. Schon länger bin ich Besitzer einer Qbo YOU-RISTA. Als ausgebildeter Barista (ja ja ich weiß, Barista sein wollen und dann Kaffee aus der Kapsel :P), absoluter Liebhaber des koffeinhaltigen Getränkes und Smart-Home Freak konnte ich natürlich nicht meine Finger davon lassen. Das frische Design, State-of-the-Art Technik, Anbindung an Amazon’s Alexa sowie nachhaltig produzierte Röstungen haben mich zur Maschine animiert. Am Markt versprechen ebenso unzählige Mitbewerber beste Kaffeequalität. Allerdings konnte mich nie ein System überzeugen. Aber wie ist es bei der Qbo YOU-RISTA mitsamt dem MILK MASTER?

So viel Kaffee steckt in der Qbo-Kapsel

Qbo bietet zur Zeit 11 unterschiedliche Kaffeesorten an. Die Bohnen stammen aus fünf verschiedenen Anbauländern in Lateinamerika, Afrika sowie Asien. Vier davon sind sogenannte “Single Region”. Das heißt, es wird nur die Bohne aus einem einzigen Anbaugebiet verwendet. Bei den anderen Sieben Sorten wurden je nach Kapsel verschiedene Mischungen zusammengestellt, wobei das Verhältnis von Arabica zu Robusta variiert. Besonders überrascht mich die Bandbreite an Geschmacksprofilen. Von blumig-beerig bis zu holzig-pfefferig ist alles dabei. Zwar macht es die Auswahl nicht gerade einfach, jedoch treffen die 11 verschiedenen Röstungen die unterschiedlichen Geschmäcker ihrer Genießer. Auf zugesetzte Aromen, Vaporisierung oder sonstigen Schnick-Schnack wird verzichtet. Das “Ausgangsmaterial” ist also schon mal sehr stimmig.

In jeder Kunststoffkapsel verbergen sich laut Hersteller 7,5 Gramm Kaffeemehl. Andere Hersteller verwenden meist viel geringere Mengen. Teilweise sogar nur 5,5 Gramm. Dies reicht nicht einmal für einen Espresso. Ich habe natürlich mehrere Kapseln von Qbo zerlegt, nachgewogen und konnte keine Abweichungen feststellen. Außerdem war das Mahlprofil durchwegs homogen und gleichmäßig. Zwar ist der Kaffee nicht Fair-Trade zertifiziert, aber zumindest mit dem Label der Rainforest Alliance zu 100% ausgezeichnet.

Der Qbo-Würfel – Schmeckt der Kaffee aus der quadratischen Kapsel?

Wenn es um das Testen von Kaffee aus der Kapsel geht, bin ich immer skeptisch. Zu oft machte sich in der Vergangenheit Enttäuschen aufgrund Qualität bzw. Geschmacksergebnis breit. Manche Hersteller gehen ja sogar so weit, die Mischungen mit verschiedenen Aromen zu versetzten, damit sie trinkbar werden.

Bei den Kaffees von Qbo ist die Crema  natürlich heller bzw. “schäumiger” als wie aus einem Siebträger. Die passende Extraktionszeit von 20 – 25 Sekunden ergibt rund 25 – 30 ml. Geschmacklich überzeugt mich der Kaffee. Jede Mischung hat ihren besonderen Charakter und wartet mit klaren Röstprofilen sowie Duftnoten auf. Optimal temperiert, harmonisch wie klar auf der Zunge und angenehm im Abgang.

Auf der Maschine sind neben Ristretto und Espresso noch andere Kaffeegetränke vorprogrammiert. Darunter ein Caffè mit 125 ml sowie ein Caffè Grande mit 180 ml. Jedoch sind diese in der Praxis untauglich, da hierfür die 7,5 g Kaffeemehl aus einer Kapsel bei weitem nicht ausreichen. Bei Cappuccino, Latte Macchiato oder Iced Latte landen die passenden Menge an Espresso in der Tasse.

Verarbeitung und Bedienung der Qbo YOU-RISTA

Qbo CoffeeQuadratisch, praktisch, gut. Nein, falsch. Das wäre jetzt Schokolade. Aber die Qbo YOU-RISTA ist es ebenso. Schon beim Auspacken ist erkennbar, dass Material, Verarbeitung und Design äußerst hochwertig sind. Die Maschine ist wie “aus einem Guss” gefertigt, liegt haptisch gut in der Hand und spricht eine moderne Form.

Die Bedienung selbst ist simpel wie logisch. Die Steuerung erfolg auf dem integrierten Display mittels drei Tasten sowie einem Dreh-/Druckknopf. Besonders gut gefällt mir, dass alle Bausteine, sprich Wassertank, Kapselbehälter, Tropfschale sowie Podium von der Vorderseite aus zu handeln sind. Ein unnötiges umhergreifen oder einfädeln wird damit überflüssig.

Smart und individuell mittels App, Alexa und MILK MASTER

Qbo CoffeeSmart-Homes finde ich genial. Hier gerät mein Spieltrieb in Wallung. Die Qbo verfügt über ein integriertes WLAN Modul. Mittels App Qbo – Create your coffee lässt sich so die Maschine mit dem Smartphone bzw. Tablet verbinden und steuern. Aber auch Alexa versteht sich hervorragend in Sachen Kaffee.

Mittels App und MILK-MASTER erzeugt man individuelle Kaffeekreationen. Dieser wird direkt an die Brüheinheit angedockt. Man bestimmt selbst, wieviel Kaffee, Milch bzw. Milchschaum in der Tasse landen soll. Ich schwöre zwar auf Espressi. Im Sommer ist allerdings ein Iced Cappuccino oder Vanilla Latte eine tolle Abwechslung.

Da kann ich nur eines sagen: “Alexa: Sag Qbo, ich möchte einen Espresso!” Und die Dame lässt sich nicht lange bitten.

Ein Espresso für Zwischendurch – so schnell gehts mit der Qbo YOU-RISTA

Gerade für gestresste Menschen ist der Faktor Zeit ein wichtiges Kriterium. Wenn man nicht wie ich akribisch und mit leidenschaftlicher Passion am perfekten Kaffee feilen möchte, sollte es besonders schnell gehen. Morgens vor der Arbeit, für den unerwarteten Besuch oder einfach als spontaner Koffeinkick. Ausgestattet mit Stoppuhr habe ich der ausgekühlten Qbo YOU-RISTA ordentlich eingeheizt.

Und so lange hat es vom Einschalten, über das Spülen der Brühgruppe bis hin zum fertigen Kaffee gedauert:

  • Espresso (ca. 40ml): 70 Sekunden
  • Cappuccino: 105 Sekunden
  • Latte Macchiato: 132 Sekunden

 

(K)eine Frage der Sauberkeit – So wird die Qbo sauber

Die Maschine ist mit einem Reinigungs- wie Entkalkungsprogramm ausgestattet. Mit Hilfe einer Reinigungstablette wird sie auch von Innen sauber gehalten. Das Programm dauert etwa fünf Minuten und ist absolut unkompliziert durchzuführen.

Mit Verwendung des MILK MASTER kommt die Maschine zusätzlich mit Milch in Kontakt. Besonders hier ist Hygiene oberste Prämisse. Nichts wäre ekeliger als abgestandene Reste. Deshalb reinigt sich die Schaumeinheit nach jeder Verwendung ganz automatisch.

Allerdings bleibt mir eine Frage offen: verbleibt eigentlich Wasser in den Schläuchen, wenn ich die Maschine längere Zeit nicht nutze? Dies wäre dann ein Herd für Keimbildung.

Jetzt wird abgerechnet – das kostet die Qbo YOU-RISTA

Die Maschine kostet im Shop von Qbo EUR 299,00. Bei Eduscho/Tchibo ist sie inklusive MILK-MASTER schon für EUR 199,00 zu haben.

Die Würfel sind gefallen. Die Kapseln sind in zwei Gebinden und bisher 11 Sorten erhältlich:

  • 8 Kapseln kosten EUR 2,95
  • 27 Kaspel kosten EUR 9,95

Das ist ein Preis von EUR 0,36 je Stück. Daraus ergibt sich ein Kilopreis von EUR 48,00

Ist Qbo nun eine Alternative für den Alltag?

Grundsätzlich bin ich Kapselsystemen immer skeptisch, wenn es um die Qualität von Maschine bzw. Kaffee geht. Doch schon beim Auspacken haben mich Verarbeitung sowie Design beeindruckt. Nichts wackelt oder klappert, ausschließlich hochwertige Materialien. Alle Teile sind bequem von der Vorderseite aus zu erreichen und ebenso die Anbindung zu Alexa bzw. WLAN gelang mühelos. Besonders überzeugend ist die Qualität der Espressi. Die 11 unterschiedlichen Sorten bieten Vielfalt satt und können sich in Bezug auf Aroma, Harmonie sowie Gesamtgeschmack absolut sehen lassen. Der MILK-MASTER ist ein perfekter Zusatz, wenn ich Gäste bewirte oder Lust auf einen sommerlichen Iced Latte ohne großen Arbeitsaufwand habe.

Einen vollwertigen Barista wird die Qbo YOU-RISTA nicht das Wasser reichen können. Und natürlich schmeckt man, dass es sich um Kapselkaffe handelt. Jedoch ist sie in meinen Augen eine mehr als gelungene Alternative zu den bisherigen Produkten am Markt.

 

Und das Budget? EUR 199,00 für die Qbo halte ich für gerechtfertigt. Die Kapseln selbst haben marktkonforme Preise mit EUR 0,36 je Stück. Wenn ich allerdings länger mehrere Gäste zu Besuch hab, greife ich doch lieber zu klassischen Bohnen. Denn 20 – 30 Kapseln pro Tag sind dann nicht wirklich verlockend.

Lange Rede kurzer Sinn: Für meinen Einzelhaushalt nutze ich das Qbo System jeden Tag und möchte es nicht mehr missen. Oder um es in schokoladigen Worten nochmals zu sagen: quadratisch, praktisch, gut.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.