Jubilarna Kaffee von Franck im Test

Jubilarna Kaffee aus Kroatien erinnert mich an Urlaub. Aber wie steht es um Geschmack und Qualität der gemahlenen Bohne? Ich hab das braune Gold von Franck genau unter die Lupe genommen und mit verschiedenen Zubereitungsarten experimentiert.

Jubilarna Kaffee von Franck im Test

JubilarnaEr gilt als beliebtester und bester Kaffee Kroatiens. Die Geschichte von Franck reicht bis ins Jahr 1892 zurück, wobei die Kaffeeröstung Jubilarna erst im Jahr 1972 erfolgte. Ich selbst hab ihn während meiner Studentenzeit kennen und lieben gelernt. Damals haben wir viele illustre Wochenenden am Meer verbracht und früh am Morgen unzählige Tassen Kaffee genossen. Herausgestochen ist ein spezielles Aroma. Oftmals schmecken lokale Produkte im Urlaub einfach besser. Darum habe ich vor kurzem einen spontanen Abstecher über die Grenze gemacht und mir einige Packungen davon besorgt. Zuhause wurde intensiv geschnuppert, verkostet und mit mehreren Zubereitungsarten experimentiert. In diesem Test habe ich die gemahlenen Bohnen vom Jubilarna genauestens degustiert.

Geruch und Geschmack

JubilarnaBeim Öffnen der Packung mutet der Jubilarna einen leicht malzigen Geruch auf, der sich anschließend mit süßen wie würzigen Noten vermischt. Dieser spezifische Duft ist äußerst interessant und macht Lust darauf, eine Tasse zu brühen. Der Geschmack selbst ist sehr prägnant und etwas eigenwillig. Anfangs ein wenig zurückhaltend, entwickelt sich rasch eine Mischung aus nussigen Röstaromen, gemischt mit einem ausgeprägten Schokoladengeschmack. Besonders auffällig ist der Geschmack im Abgang. Hier zeigt der Jubilarna den kräftigen Charakter seiner Robusta Bohnen. Er haftet rassig, jedoch sehr angenehm, für einige Zeit am Gaumen. Trotz seiner Vielfältigkeit sind gewisse Störfaktoren dabei. Gerade die dunkle Röstung kann bei einem Zuviel an Kaffeemehl schnell ins bittere umschlagen und dann auf der Zunge “kratzen”. Deshalb verlangt er nach einem genauen Wasser-Kaffee-Verhältnis. Nach traditionell Kroatischer Art zubereitet (wie Türkischer Kaffee), zeigt er eine dunkelgoldene Schaumkrone, die prominent seine Kraft erahnen lässt.

Kroatisches Urlaubsflair mit der richtigen Zubereitung

Die Bohnen vom Jubilarna sind sehr fein gemahlen. Deshalb ist er bestens für die Türkische Variante geeignet. In Kroatien wird das Kaffeemehl im sogenannten Dzezva (ein kleines Henkelgefäß aus Emaille bzw. Kupfer) gebrüht. Dazu wird Wasser am Herd aufgekocht, mit dem Kaffee verrührt und in der Tasse serviert. Liebhaber von kräftigem Kaffee kommen hier besonders auf ihre Kosten. Ich selbst kenne den Jubilarna aus vielen Urlaubsaufenthalten. In einer Zeit in der Kaffee für mich ein noch unbeschriebenes Blatt gewesen ist, haben wir ihn klassisch mit der Filtermaschine gebrüht. Zwar ist er dafür grundsätzlich nicht ausgelegt, jedoch entwickelt sich ein angenehmer Duft. Um das gesamte Geschmackspotential heraus zu kitzeln , sollte das Verhältnis von Kaffee zu Wasser perfekt zusammenspielen. Bei mir haben sich 350 ml Wasser mit 18 g Kaffeemehl als optimal erwiesen. Natürlich kann der Jubilarna ebenso im Siebträger (kräftig und stärkere Bitternoten), Mokkakanne (rund, angenehm mit einem charakteristischen Abgang) zubereitet werden. Aber egal wofür man sich entscheidet: es ist ein Kaffee mit ungewöhnlichen Ecken wie Kanten und genau hierin liegt der Reiz.

Beurteilung vom Jubilarna Kaffee

Wie soll man den Jubilarna nun am besten bewerten? Eindeutig spielt er in der Liga der Alltagskaffees. Für einen recht günstigen Preis von rund EUR 1,00 je 100 g darf man sich natürlich keine Single Region Auslese erwarten. Dennoch zeigt er sich facettenreich in Geschmack wie Geruch und eignet sich (trotz feiner Mahlung) für unterschiedliche Zubereitungsarten. Besonders sein charakteristische Aroma lässt den Jubilarna aus der Reihe tanzen. Für manche mag er eine Spur zu kräftig sein, aber er versprüht einen gewissen Charme. Abwechslungsreich in der Geschmacksentwicklung und eigen im Abgang. Ich persönlich mag ihn sehr gerne, denn er erinnert mich an Urlaub.

 

 

Jubilarna Kaffee von Franck

  • Name: Franck
  • Sorte: Jubilarna Mleta Kava
  • Bohne: Blend aus Arabica und Robusta
  • Preis: ab ca. EUR 1,00
  • Packungsgröße: 175 – 400 g
  • Verpackung: Vakuumverpackung
No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.